Fortschrittsbericht Masthuhn-Initiative der WISAG Catering

29.12.2023

Mehr Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsgastronomie steht weiterhin ganz oben auf der Agenda der WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG. Im Rahmen der unternehmerischen Verantwortung hat sich die WISAG Catering im Jahr 2019 der Europäischen Masthuhn-Initiative der Albert Schweitzer Stiftung für bessere Haltungsbedingungen angeschlossen. Für ein möglichst hohes Maß an Tierwohl arbeitet das Cateringunternehmen eng mit Lieferanten, Kunden und Gästen zusammen.

Eine artgerechtere Geflügelaufzucht, mehr Platz für Hühner, langsameres Wachstum und Auslauf in tiergerechteren Ställen – dafür stehen die mit FairMast gekennzeichneten Fleischangebote. Über das zentrale Warenwirtschaftssystem kann die Gastronomieleitung der WISAG Catering FairMast Produkte jederzeit nach individuellem Bedarf abrufen. Die WISAG steht insbesondere mit den Lieferpartnern im Bereich Hähnchenfleisch im engen Kontakt: Es erfolgt ein regelmäßiger Austausch zu den von der Europäischen Masthuhn-Initiative geforderten Standards, der Erweiterung des Produktportfolios und den erreichten Fortschritten. 

„Damit wir den Anspruch der Europäischen Masthuhn-Initiative entlang der gesamten Lieferkette erfüllen, arbeiten wir eng mit unseren Lieferanten zusammen. Denn nur gemeinsam mit diesen können wir das Thema Tierwohl noch konsequenter voranbringen. Ebenso wichtig ist aber auch der Austausch mit Kunden und die Sensibilisierung unserer Tischgäste für faire Produkte. Dabei setzen wir etwa auf Informationsmaterial, das auf das Thema Tierwohl aufmerksam macht. Auch damit setzen wir uns für einen bewussteren Verzehr von Fleischprodukten ein“, betont Peter Theissen, Geschäftsführer der WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG.

Mehr als nur Fleisch: Nachhaltige Alternativen ergänzen das Angebot

Weiterhin baut die WISAG Catering das Angebot an vegetarischen und veganen Menülinien, die in den Betriebsrestaurants deutschlandweit als schmackhafte Alternative zu Fleischgerichten zur Auswahl stehen, stetig aus. In diesem Jahr hat die WISAG die Zusammenarbeit mit dem Start-up-Unternehmen rest:art gestartet und bietet die ressourcenschonenden Fleischalternativen aus Biertreber in den Gastronomiebetrieben an: von pflanzenbasiertem Gyros über Burger bis hin zu Frikadellen. Im Januar bieten die Küchenteams der WISAG neu entwickelte Rezepte mit den Produktinnovationen von rest:art an. Mit dem abwechslungsreichen Angebot und neuen Kombinationen sollen die Tischgäste noch stärker auf die nachhaltigen Fleischalternativen aufmerksam gemacht werden.

Umfangreiches Engagement für mehr Nachhaltigkeit trotz wirtschaftlicher Herausforderungen
In vier Leuchtturmbetrieben testet die WISAG Catering seit Juli 2022 verschiedene Nachhaltigkeitskonzepte, die dann sukzessive in weiteren Betriebsrestaurants umgesetzt werden. Ziel ist dabei auch, den Anteil der angebotenen FairMast Artikel auszubauen. Wiebe Werber, Leiter Einkauf bei der WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG, sieht hierbei jedoch auch Herausforderungen: „Als Cateringunternehmen sind wir von dem Produktangebot des Marktes abhängig. Aktuell ist die Auswahl an Produkten, die den Kriterien der Masthuhn-Initiative entsprechen und für die Verwendung in der Gemeinschaftsgastronomie geeignet sind, noch begrenzt. Damit sind auch wir eingeschränkt, was die Umsetzungsgeschwindigkeit zu mehr Tierwohl in den Betriebsrestaurants betrifft.“ 

Weiterhin stellen die enormen Kostensteigerungen und Preiserhöhungen infolge der Inflation sowie die Aufhebung der Mehrwertsteuersenkung ab 2024 den gesamten Cateringbereich vor große Herausforderungen. „Die Branche ist noch immer nicht zurück auf dem Vor-Corona-Niveau. Unsere Aufgabe ist es, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen, um unseren Kunden ein attraktives Angebot machen zu können. Denn nachhaltig ist ein Angebot am Ende nur dann, wenn es auch von allen Seiten wirtschaftlich tragbar ist“, sagt Peter Theissen.

Auch 2023 steht die WISAG Catering zu den Zielen der Europäischen Masthuhn-Initiative. Was die Nachfrage nach nachhaltigen Gastronomiekonzepten betrifft, beobachtet Peter Theissen eine positive Entwicklung: „Wir bemerken, dass unsere Kunden etwa in Ausschreibungsverfahren einen deutlich stärkeren Fokus auf nachhaltige Konzepte legen. Das bestätigt sich auch bei unseren Tischgästen: Insbesondere jüngere Gäste interessieren sich verstärkt für nachhaltige, ressourcenschonende Foodtrends. Diese Nachfrage geben wir an unsere Lieferanten weiter. Auch aus diesem Grund rechnen wir perspektivisch mit einem breiteren und für unsere Kunden bezahlbaren Angebot an Fleischprodukten, die den Kriterien der Europäischen Masthuhn-Initiative entsprechen.“

Referentin Unternehmenskommunikation WISAG Facility Service Holding

Alena Stephan

alena.stephan@wisag.de
+491736105501

Weitere Beiträge

Clever kombiniert: Die WISAG startet mit „Aroma findet Aroma“ neue Aktion

06.06.2024 – Mit ihrer neuen kulinarischen Aktion lädt die WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG zu einer Reise durch die Welt der Aromen ein. Ab dem 17. Juni heißt es vier Wochen lang „Aroma findet Aroma“. Anhand…

Pressemitteilung WISAG

WISAG erneut Sponsor der Rugby-EM in Hamburg

06.06.2024 – Die Hamburg Sevens Rugby-Europameisterschaften gehen vom 28. bis 30. Juni in ihre zweite Auflage und bieten den Fans aus ganz Deutschland als Generalprobe kurz vor den Olympischen Spielen in Paris…

Pressemitteilung WISAG

WISAG Krankentransporte in Hamburg DIN-zertifiziert

17.05.2024 – Das Qualitätsmanagement der WISAG WeCare GmbH & Co. KG in Hamburg hat die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 erhalten. Unter dem Dach „WeCare“ baut die WISAG derzeit bundesweit ihr Angebot für…

Pressemitteilung Gesundheitswesen

Die Sparkassenakademie NRW setzt auf die WISAG Catering

15.05.2024 – Die WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG setzt kulinarische Maßstäbe und bringt frische Impulse in die Betriebsgastronomie. Die Geschmackserlebnisse und die Servicequalität der WISAG genießen nun auch…

Pressemitteilung Wachstum

WISAG unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl und setzt mit dem ersten KiWIS Zukunftstag ein Zeichen gegen Geschlechterklischees

15.05.2024 – Im Rahmen des ersten KiWIS Zukunftstages, der Ende April in Kooperation mit der WISAG und der IC Immobilien Gruppe stattfand, nutzten insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, spannende…

Pressemitteilung WISAG

Mehr Transparenz für Kunden und Gäste: Nachhaltigkeitsleistungen der WISAG Catering erneut prämiert

03.05.2024 – Die WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG setzt ihren Nachhaltigkeitskurs konsequent fort: Drei weitere ihrer Betriebsrestaurants tragen das Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ der unabhängigen Initiative…

Pressemitteilung Nachhaltigkeit

WISAG und Partner der Immobilienbranche vergeben zum dritten Mal Nachhaltigkeitspreis NAIMMA

12.04.2024 – Am 11. April hat der Mainzer Kreis in Frankfurt am Main zum dritten Mal den Nachhaltigkeitspreis NAIMMA vergeben. Die diesjährige Auszeichnung erhielt Oliver Rosenbusch von der Hochschule für…

Pressemitteilung Nachhaltigkeit

Die WISAG Gebäudereinigung setzt nachhaltig(e) Standards

28.03.2024 – Zum dritten Mal in Folge hat das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) der WISAG Gebäudereinigung das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“ bestätigt. Damit bleibt die WISAG das einzige…

News Nachhaltigkeit

speisewerk

Nachhaltig, digital, innovativ: Die WISAG wird Caterer im speisewerk in Ludwigsburg

15.02.2024 – Ab dem 1. April 2024 ist die WISAG Business Catering GmbH & Co. KG für die Gastronomie im speisewerk in Ludwigsburg zuständig. Die Küchenteams versorgen die Gäste künftig mit abwechslungsreichen…

Pressemitteilung Wachstum

WISAG Catering Hülsenfrüchte

Superfood, super lecker: Die neue Aktion der WISAG Catering startet

02.02.2024 – Ob rote Linsen, Kichererbsen oder weiße Bohnen: Während der nächsten kulinarischen Aktion der WISAG Catering Holding GmbH & Co. KG landen Hülsenfrüchte in ihrer bunten Vielfalt auf den Tellern. Die…

Pressemitteilung Nachhaltigkeit

Es tut uns leid, die gesuchte Seite wurde nicht gefunden.

Bitte überprüfen Sie die Adresse und versuchen Sie es erneut.

Firefox

Chrome

Safari

Edge