Datenschutz

Datenschutz­grundsätze nach Art. 13 DSGVO

Wir, freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen, und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Leistungen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Webseiten ist uns wichtig. Die folgenden Datenschutz­grundsätze sind dafür gedacht, Sie über unsere Handhabung der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten durch uns zu informieren.

1. Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO

WISAG Dienstleistungsholding SE
Herriotstraße 3
D-60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 50 50 44 – 0

2. Kontaktformular / E-Mail-Kontakt / Telefonanrufe

Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage: Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen, per Telefon oder per E-Mail überlassen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Alle Erstkontakte über die Webseite, egal ob über Telefon, E-Mail oder dem Kontaktformular gehen zentral  bei unserem Callcenter ein. Dort leiten die Callcenter-Mitarbeiter die entsprechende Anfrage, an den dafür zuständigen Ansprechpartner bei der WISAG. Die erhobenen Daten werden benötigt, damit die Callcenter-Mitarbeiter Ihre Anfrage richtig zuordnen können.

Je nach Anlass Ihrer Kontakt­aufnahme verfahren wir wie folgt mit Ihren Daten:

Bei allgemeinen Anfragen verwenden wir Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für die Daten­verarbeitung ist dann Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse auf unserer Seite ergibt sich hierbei aus dem Interesse, Ihre Anfragen zu beantworten.

Bei Anfragen, die ein Angebot, bzw. eine mögliche Geschäfts­beziehung zum Anlass haben oder die sich auf eine bestehende Geschäfts­beziehung beziehen, bearbeiten wir Ihre Daten ausschließlich, um bspw. an Angebot oder einen Vertrag zu erstellen, Ihre Frage zur Geschäfts­beziehung zu klären oder die vertraglichen Leistungen zu erbringen und abzurechnen. Sofern Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sein sollten, ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO die einschlägige Rechtsgrundlage. Handeln Sie dagegen als Beschäftigter eines Unternehmens, welches der Vertragspartner wird, so ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO die einschlägige Rechtsgrundlage. Das berechtigte Interesse ergibt sich dann aus dem Interesse an der Erstellung des angeforderten Angebotes, bzw. Vertrages und dessen Erfüllung.

Empfänger/Kategorien von Empfängern: Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb der WISAG Gruppe schließen wir grundsätzlich aus. Ausnahms­weise werden Daten in unserem Auftrag von Auftrags­verarbeitern verarbeitet. Diese sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet. Weiterhin kann es erforderlich sein, dass wir Auszüge Ihrer Anfrage an Vertragspartner (bspw. Subunternehmer bei leistungsspezifischen Anfragen) zur Bearbeitung Ihrer Anfrage weitergeben müssen. In diesen Fällen wird die Anfrage aber zuvor anonymisiert, so dass der Dritte keinen Bezug zu Ihnen herstellen kann. Sofern im Einzelfall die Weitergabe Ihrer persönlichen Informationen erforderlich sein sollte, werden wir Sie hierrüber vorher informieren und sofern rechtlich geboten, Ihre Einwilligung einholen.

Alle personen­bezogene Angaben, die uns bei Anfragen, die ein Angebot, bzw. eine mögliche Geschäftsbeziehung zum Anlass haben oder die sich auf eine bestehende Geschäfts­beziehung beziehen, zukommen lasse, speichern wir für die Dauer der Geschäfts­beziehung und darüber hinaus für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungs­fristen nach § 147 Abgaben­ordnung bei steuerlegungs­relevante Unterlagen für 10 Jahre und bei Handels­briefen nach § 257 HGB für 6 Jahre.

3. Online-Bewerbungs­programm via WISAG Concludis

Die WISAG Gruppe ist ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die Sie uns per E-Mail senden, unverschlüsselt an uns übertragen werden. Wir bitten Sie daher ausschließlich unser Online-Bewerbungs­system zu nutzen.

Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage / Funktionsweise: In unserem Online-Bewerbungs­system können Sie sich direkt auf konkrete Stellen bewerben oder eine Initiativ­bewerbung einreichen.

Mit Ihrer Entscheidung, sich auf eine Stelle zu bewerben, übermitteln Sie neben Ihren persönlichen Daten auch Informationen über Ihren schulischen und beruflichen Werdegang. Im Rahmen der Bewerbung über das Bewerbungs­portal werden Sie u.a. auch gebeten, Ihren Lebenslauf hochzuladen. Ihr Lebenslauf wird anschließend automatisiert verarbeitet und die Daten in der Bewerber­datenbank gespeichert. Ihre Anlagen werden mit einer Texterkennungs­software bearbeitet und die erkannten Inhalte zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre Original­dokumente werden zu PDF-Dokumenten konvertiert und ebenfalls zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre Original­dateien werden gelöscht. Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbungs­unterlagen per E-Mail werden diese automatisch ausgelesen und in unserem Bewerber­management­system erfasst. Hierbei werden alle mitgesendeten Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Nachweise) sowie die darin enthaltenen Informationen gespeichert. Sollten Sie uns Ihre Bewerbungs­unterlagen noch persönlich oder auf dem Postweg übermitteln, digitalisieren wir diese zunächst und erfassen sie anschließend ebenfalls in unserem Bewerber­management­system. Die Original­unterlagen senden wir Ihnen umgehend wieder zurück.

Persönliche Daten, die Sie an uns übermitteln, sollten in der Regel folgendes nicht enthalten:

  • Informationen über Krankheiten,

  • Informationen über eine eventuelle Schwangerschaft,

  • Informationen über ethnische Herkunft,

  • politische, religiöse oder philosophische Überzeugungen,

  • Gewerkschafts­zugehörigkeit und sexuelle Ausrichtung,

  • diffamierende oder entwürdigende Informationen,

  • Informationen, die in keinem konkreten Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen.

  • Die Informationen, die Sie uns übermitteln, müssen der Wahrheit entsprechen, dürfen keine Rechte Dritter, öffentlich-rechtliche Vorschriften oder die guten Sitten verletzen ("Unzulässige Inhalte").

Sämtliche Angaben und Anlagen, die Sie hierbei übermitteln, werden von uns ausschließlich für die Bearbeitung der von Ihnen über das Profil abgegebenen Bewerbung verarbeitet. Rechts­grundlage hierfür ist Art. 88 DSGVO, i.V.m. 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

Wenn Sie darüber hinaus eine gesonderte Einwilligung erteilen, ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO die Rechts­grundlage für eine Weitergabe Ihrer Bewerbung. Für die Online-Übermittlung Ihrer Bewerberdaten in diesem System setzen wir ein Verschlüsselungs­verfahren ein, so dass Ihre Angaben vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind.

Empfänger / Kategorien von Empfängern: Die Daten Ihrer Bewerbung sind ohne eine gesonderte Zustimmung nur für die für die zu besetzende Stelle zuständigen Recruiter und verantwortliche Vorgesetzte innerhalb der WISAG Gruppe, bzw. dem WISAG Unternehmen einsehbar, in dem Sie sich bewerben. Darüber hinaus geben wir Ihre Bewerbung niemals an Dritte außerhalb der WISAG Gruppe weiter. Eine Übermittlung Ihrer Daten in Länder außerhalb der EU findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn Sie bewerben sich auf Stellen bei der WISAG Gruppe außerhalb der EU.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Die Daten einer konkreten Bewerbung werden nach Abschluss des Bewerbungs­verfahrens nach 90 Tagen gelöscht. Im Falle der Einstellung werden die Bewerbungs­daten in die neue Personalakte übernommen.

4. Teilnahme an Umfragen und Studien zu Marktforschungs­zwecken

Zweck der Datenver­arbeitung, Rechtsgrundlage / Funktionsweise: Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, an verschiedenen Umfragen teilzunehmen. Die Umfragen drehen sich um verschiedene Themenfelder (bspw. Nachhaltigkeit) und richten sich im Schwerpunkt an Branchen­kenner. Im Rahmen der Umfragen werden u.a. Ihr Name, Kontaktdaten und Ihre Fach­qualifikation erfasst, sowie die Ergebnisse Ihrer Antworten. Zweck der Daten­verarbeitung ist die Erstellung aggregierter Meinungs- und Erfahrungs­studien auf Basis der Antworten aller Teilnehmer zum Erkenntnis­gewinn über branchen­spezifische Trends und Anforderungen. Wir benötigen Ihre personen­bezogenen Daten, um die Ergebnisse der Umfragen zu verifizieren und die Qualität der Ergebnisse garantieren zu können. Die Studien und Umfrage­ergebnisse werden auf dieser Webseite nach der Auswertung veröffentlicht. Ihre personen­bezogenen Daten werden in den Studien selbstverständlich nicht benannt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Teilnahme an der Umfrage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse seitens WISAG ergibt sich hier aus der Qualitäts­sicherung der Umfrage­ergebnisse. Auf Grund der Freiwilligkeit der Teilnahme gehen wir davon aus, dass keine überwiegenden Interessen am Ausschluss der Verarbeitung vorliegen.

Empfänger/ Kategorien von Empfängern: Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und ausschließlich zu den angegebenen Zwecken verarbeitet. Innerhalb der WISAG Gruppe liegen die Daten nur im Zugriff des für Marktforschung zuständigen Fachbereiches.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Die Daten aus der Teilnahme werden nach Ablauf der Umfrage, Qualitäts­untersuchung der Ergebnisse und finaler Zusammen­stellung der Studiener­gebnisse für die Dauer von 24 Monaten gespeichert und danach vollständig gelöscht. Die Speicherung für 24 Monate erfolgt zur nachträglichen Überprüfbarkeit der Studien­ergebnisse im Falle einer Beanstandung der Studie.

5. E-Mail Erinnerungs­service

Zweck der Daten­verarbeitung, Rechtsgrundlage / Funktionsweise: Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, die anonymi­sierten Ergebnisse von Umfragen und Studien zu verschiedenen Themen (bspw. Nachhaltigkeits­radar, Hygieneradar etc.) abzurufen. Diese werden nach Fertigstellung zu bestimmten Terminen auf unserer Webseite zum Download bereitgestellt. Damit Sie nicht eine für Sie interessante Studie verpassen, haben Sie die Möglichkeit, sich per E-Mail an das Veröffentlichungs­datum der von Ihnen ausgewählten Studie erinnern zu lassen (Verarbeitungszweck).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der E-Mailadresse und Ihres Namens ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse seitens WISAG ergibt sich hier aus der Erfüllung Ihrer Bitte um Erinnerung an das Veröffentlichungs­datum der ausgewählten Studie.

Empfänger / Kategorien von Empfängern: Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und ausschließlich zur gewünschten Erinnerung an den Veröffentlichungs­termin nutzen. Innerhalb der WISAG Gruppe liegen die Daten nur im Zugriff des zuständigen Fachbereiches.

Speicherdauer/Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Die Daten aus dem Erinnerungs­service werden jeweils nach erfolgter Erinnerung vollständig gelöscht.

6. Einsatz von Cookies

Auf dieser Webseite kommen sogenannte „Cookies“ zum Einsatz. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Zudem können Sie den Browser so einstellen, dass er generell keine Cookies akzeptiert, oder nur keine Cookies von einzelnen Anbietern ablehnt. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass hierdurch u.U. die Funktionalität dieser Webseite beeinträchtigt sein kann. Der Einsatz von Cookies und den anderen Technologien zur Verarbeitung von Nutzungsdaten kann grundsätzlich verschiedenen Zwecken dienen – je nach Kategorie des Cookies bzw. der anderen Technologie:

Technisch notwendig:

Dies sind Cookies und ähnliche Methoden, ohne die Sie unsere Dienste nicht nutzen können (etwa zur richtigen Anzeige unserer Webseite/ von Ihnen gewünschten Funktionen, zum Speichern Ihrer Anmeldung im Login-Bereich, um beim Online-Shopping den Warenkorb zu befüllen, etc.).

Dazu werden sicherheitsrelevante Ereignisse (z.B. Erkennung oft fehlgeschlagener Anmeldeversuche) protokolliert und ausgewertet, um mögliche Bedrohungen zu identifzieren und dagegen vorgehen zu können;

Weiterhin werden die erforderlichen Daten zur Wiedergabe von Multimedia-Content, wie beispielsweise Videos, verarbeitet.

Im Einzelnen werden über jeden Zugriff/Abruf folgende Daten gespeichert:

  • anonymisierte IP-Adresse,

  • verwendetes Betriebssystem,

  • verwendetes Gerät,

  • Herkunftsland des Zugriffs

  • Datum und Uhrzeit,

  • aufgerufene Seite / Name der abgerufenen Datei,

  • übertragene Datenmenge,

  • Meldung, ob der Zugriff / Abruf erfolgreich war.

Statistik:

Diese Techniken ermöglichen es uns, anonyme Statistiken zur Nutzung unserer Dienste zu erstellen. Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und verarbeitet werden. Diese Cookies sind für den eigentlichen Betrieb der Seite nicht nötig, helfen uns aber, die Seiten und Angebote zu verbessern.

Es werden insbesondere folgende Daten verarbeitet:

  • Browser-Typ/ -Version,

  • verwendetes Betriebssystem,

  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),

  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),

  • Uhrzeit der Serveranfrage,

  • individuelle User-ID und

  • ausgelöste Events auf der Webseite (Surfverhalten).

  • Die IP-Adresse wird dabei regelmäßig anonymisiert, sodass darüber ein Rückschluss auf Ihre Person grundsätzlich ausgeschlossen ist.

Marketing:

Diese Cookies werden für die Auswahl der Werbung genutzt, die Ihnen auf Internetseiten angezeigt wird. Dabei geht es einerseits darum, Ihre Interessen beim Besuch der Seiten zu erfassen und auszuwerten, um auf anderen Internetseiten entsprechende Werbung auszuspielen. Andererseits werden Erkenntnisse über Ihre Besuche auf anderen Seiten genutzt, um auf der aktuellen Internetseite auf Sie zugeschnittene Werbung anzuzeigen.

Personalisierungs-Cookies dienen auch dazu, Ihnen nur bestimmte Inhalte einer Internetseite anzuzeigen – zum Beispiel die konkreten Angebote aus einer bestimmten Region oder zu Ihrem Geschäftszweig. Hierdurch können wir Ihnen für Sie passende Werbeinhalte anzeigen, die auf der Analyse Ihres Nutzungsverhaltens basieren. Ihr Nutzungs­verhalten kann dabei auch über verschiedene Webseiten, Browser oder Endgeräte Anhand einer User-ID (eindeutige Kennung) nachvollzogen werden.


Eine Informations­übersicht zu den eingesetzten Cookies und anderen Techniken nebst den jeweiligen Verarbeitungs­zwecken, den Speicher­dauern und etwa eingebundenen Dritt­anbietern finden Sie hier.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO sowie § 25 Abs. 1 TTDSG.

Ihre Daten werden im Rahmen der Daten­verarbeitung nur den für die Webseiten zuständigen Fachbereichen offengelegt / übermittelt. Zudem werden pseudonyme Nutzungsdaten an u.U. eingesetzte Dienstleister übermittelt, wie bspw. an Google Inc. in die USA im Rahmen der Nutzung von Google Cookies.

7. Verschlüsselung

Wir treffen technische und organisatorische Sicherheits­maßnahmen, um Ihre Daten vor uner­wünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen. Neben der Absicherung der Betriebs­umgebung setzen wir Verschlüsselungs­verfahren ein. Die von Ihnen angegebenen Informationen werden in verschlüsselter Form mittels eines SSL-Protokolls (Secure Socket Layer) übertragen und authentisch geprüft, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit „https....“ beginnt.

8. Links zu externen Seiten / Social Media

Unser Online-Angebot enthält Links zu Internetseiten anderer Anbieter. Sie werden auf unsere offiziellen WISAG Fanpages weitergeleitet. Die Daten­verarbeitungs­vorgänge hängen insbesondere bei Social Media Auftritten von Ihren persönlichen Einstellungen auf der jeweiligen Plattform ab. Die WISAG hat nur begrenzten Einfluss darauf, dass diese Anbieter die gesetzlichen Datenschutz­bestimmungen einhalten. ab. Sie sollten daher stets die Datenschutz­erklärung der konkreten Diensteanbieter prüfen.

9. Nutzung von Social Media Trackern

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
Auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 a) DSGVO in Verbindung mit § 25 Abs. 1  Telekommunikation-Digitale-Dienste-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) setzen wir zum Zwecke der Verbesserung unseres Online-Angebots und zur Optimierung unserer Werbemaßnahmen Tracking-Tools von sozialen Netzwerken ein. Die sozialen Netzwerke stellen uns sogenannte Insights (Analytics) zur Verfügung:  Mit dem LinkedIn Pixel (Insight Tag) können wir, genau wie mit dem TikTok-Pixel oder Meta Pixel, Daten sammeln, die uns dabei helfen, Conversions von Anzeigen zu verfolgen, bestimmte Zielgruppen für künftige Anzeigen aufzubauen und Personen, die bereits mit uns interagiert haben, erneut anzusprechen. Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf beziehungsweise mit unserer Seite und ihren Inhalten erfasst werden.

Die Einwilligungen können Sie jederzeit in den Cookie Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit die uns von Ihnen übermittelten Daten auch oder ausschließlich von den sozialen Netzwerken verarbeitet werden, sind diese neben uns auch Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Auf die Datenerhebung und die weitere Verarbeitung sowie potenzielle Empfänger von Daten die durch die sozialen Netzwerke erhoben werden haben wir keinen Einfluss. Ferner ist für uns nicht erkennbar, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden. Auch in Bezug auf bestehende Löschpflichten bei den Anbietern, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden, haben wir keinen Einfluss.


1.    Meta (Facebook) Tracking
Wir nutzen Facebook-Tracking-Tools, um das Nutzerverhalten auf unserer Website zu analysieren und die Effektivität unserer Werbemaßnahmen zu steigern. Weitere Informationen zur Funktionsweise des Datenschutzes findest du auf Facebook, auf Instagram und im Facebook-Hilfebereich. Der Datenverantwortliche bezüglich Ihrer Informationen ist die Meta Platforms Ireland Limited.


2.    LinkedIn Tracking
Unsere Webseite verwendet LinkedIn-Tracking, um Besucherinteraktionen zu erfassen und unsere Inhalte auf LinkedIn zu optimieren. Für die Nutzung in Ländern der Europäischen Union (EU) und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) sowie in der Schweiz,  ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company („LinkedIn Ireland“) verantwortlich. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn.


3.    TikTok Tracking
Wir setzen TikTok-Tracking ein, um die Reichweite unserer Marketingkampagnen zu messen und die Interaktion mit unseren Inhalten zu analysieren. Soweit die uns von Ihnen über TikTok übermittelten Daten auch oder ausschließlich von TikTok verarbeitet werden, ist neben uns auch TikTok Technology Limited, 10 Earlsfort Terrace, Dublin, D02 T380, Irland, Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Details zur Datenverarbeitung durch TikTok können Sie der Datenschutzerklärung von TikTok entnehmen.
 

10. Ihre Betroffenen­rechte

Sie haben das Recht, nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die bei WISAG zu Ihrer Person gespeicherten personen­bezogenen Daten zu erhalten.

Zusätzlich haben Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer personen­bezogenen Daten.

Sofern die Daten­verarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO beruht, steht Ihnen nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchs­recht zu. Soweit Sie einer Daten­verarbeitung widersprechen, unterbleibt diese zukünftig, es sein denn, der Verantwortliche kann zwingende schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen, die das Interesse des Betroffenen am Widerspruch überwiegen.

Sofern Sie selbst die verarbeiteten Daten zur Verfügung gestellt haben, steht Ihnen ein Recht auf Daten­übertragung nach Art. 20 DSGVO zu.

Sofern die Daten­verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Verarbeitung berührt wird.

Wenden Sie sich bitte in den zuvor genannten Fällen, bei offenen Fragen oder im Falle von Beschwerden schriftlich oder per E-Mail an den Datenschutz­beauftragten. Zudem steht Ihnen ein Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichts­behörde zu. Zuständig ist die Datenschutz-Aufsichts­behörde des Bundeslandes, in dem Sie wohnen oder in dem der Verantwortliche seinen Sitz hat.

11. Kontaktdaten des Datenschutz­beauftragten:

Herr Michael G. Matzner
E-Mail: michael.matzner(at)wisag.de

Postanschrift:
AVECO Holding AG
An den WISAG Datenschutzbeauftragten persönlich
Herriotstraße 3 / D-60528 Frankfurt am Main

Es tut uns leid, die gesuchte Seite wurde nicht gefunden.

Bitte überprüfen Sie die Adresse und versuchen Sie es erneut.

Firefox

Chrome

Safari

Edge