Datenschutzgrundsätze nach Art. 13 DSGVO

Wir, freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen, und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Leistungen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Webseiten ist uns wichtig. Die folgenden Datenschutzgrundsätze sind dafür gedacht, Sie über unsere Handhabung der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten durch uns zu informieren.

 

1. Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO

WISAG Dienstleistungsholding GmbH
Herriotstraße 3
D-60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 50 50 44 – 0

 

2. Kontaktformular / E-Mail-Kontakt / Telefonanrufe

Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage: Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen, per Telefon oder per E-Mail überlassen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Je nach Anlass Ihrer Kontaktaufnahme verfahren wir wie folgt mit Ihren Daten:

Bei allgemeinen Anfragen verwenden wir Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist dann Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse auf unserer Seite ergibt sich hierbei aus dem Interesse, Ihre Anfragen zu beantworten.

Bei Anfragen, die ein Angebot, bzw. eine mögliche Geschäftsbeziehung zum Anlass haben oder die sich auf eine bestehende Geschäftsbeziehung beziehen, bearbeiten wir Ihre Daten ausschließlich, um bspw. an Angebot oder einen Vertrag zu erstellen, Ihre Frage zur Geschäftsbeziehung zu klären oder die vertraglichen Leistungen zu erbringen und abzurechnen. Sofern Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sein sollten, ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO die einschlägige Rechtsgrundlage. Handeln Sie dagegen als Beschäftigter eines Unternehmens, welches der Vertragspartner wird, so ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO die einschlägige Rechtsgrundlage. Das berechtigte Interesse ergibt sich dann aus dem Interesse an der Erstellung des angeforderten Angebotes, bzw. Vertrages und dessen Erfüllung.

Empfänger/Kategorien von Empfängern: Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb der WISAG Gruppe schließen wir grundsätzlich aus. Ausnahmsweise werden Daten in unserem Auftrag von Auftragsverarbeitern verarbeitet. Diese sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet. Weiterhin kann es erforderlich sein, dass wir Auszüge Ihrer Anfrage an Vertragspartner (bspw. Subunternehmer bei leistungsspezifischen Anfragen) zur Bearbeitung Ihrer Anfrage weitergeben müssen. In diesen Fällen wird die Anfrage aber zuvor anonymisiert, so dass der Dritte keinen Bezug zu Ihnen herstellen kann. Sofern im Einzelfall die Weitergabe Ihrer persönlichen Informationen erforderlich sein sollte, werden wir Sie hierrüber vorher informieren und sofern rechtlich geboten, Ihre Einwilligung einholen.

Speicherdauer/Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Alle personenbezogenen Angaben, die Sie uns gegenüber bei allgemeinen Anfragen (Anregung, Lob oder Kritik) über diese Webseite oder per Mail zukommen lassen, werden von uns spätestens 90 Tage nach der erteilten finalen Rückantwort an Sie gelöscht, bzw. sicher anonymisiert. Die Aufbewahrung von 90 Tagen erklärt sich aus dem Umstand, dass es vereinzelt vorkommen kann, dass Sie uns nach einer Antwort nochmals zu der gleichen Sache kontaktieren und wir uns dann auf die Vorkorrespondenz beziehen können müssen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in der Regel nach 90 Tagen Rückfragen zu unseren Antworten nicht mehr vorkommen.

Alle personenbezogene Angaben, die uns bei Anfragen, die ein Angebot, bzw. eine mögliche Geschäftsbeziehung zum Anlass haben oder die sich auf eine bestehende Geschäftsbeziehung beziehen, zukommen lasse, speichern wir für die Dauer der Geschäftsbeziehung und darüber hinaus für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen nach § 147 Abgabenordnung bei steuerlegungsrelevante Unterlagen für 10 Jahre und bei Handelsbriefen nach § 257 HGB für 6 Jahre.

 

3. Einwilligung in den Erhalt von Newslettern per E-Mail

Zweck der Datenverarbeitung/Rechtsgrundlage: Sie haben über diese Webseite die Möglichkeit, WISAG Newsletter zu bestellen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des Versandes von Newslettern ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zweck der Datenverarbeitung im Rahmen der Bestellung von WISAG Newslettern ist die Information der Newsletter-Abonnenten zu Angeboten, Dienstleistungen und Unternehmensentwicklung der WISAG. Nach Absenden des Newsletter-Bestellformulars erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink (Double opt-in Verfahren). Sofern Sie den darin enthaltenen Link innerhalb von 7 Tagen anklicken, sind Sie für den jeweiligen Newsletter angemeldet. Dies wird Ihnen durch das Weiterleiten auf die WISAG Bestätigungsseite angezeigt.

Mit dem Bestätigen der Anmeldung bestätigen Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten zu den in der Einwilligungserklärung genannten Zwecken ein. Ohne Einwilligung oder Aktvierung des Bestätigungslink können wir Ihnen leider keine Newsletter zusenden.

Soweit Sie sich für einen WISAG-Newsletter anmelden, willigen Sie ein, dass die WISAG Ihre E-Mail-Adresse verarbeiten darf, um Ihnen den entsprechenden WISAG Newsletter per Mail zuschicken zu können und Sie in diesem Newsletter über Angebote, Dienstleistungen und Unternehmensentwicklung der WISAG Gruppe oder einzelner Unternehmensbereiche zu informieren. Sofern Sie bei der Anmeldung weitere freiwillig optionale Angaben zu Ihrer Person machen (Anrede, Vorname, Nachname), willigen Sie ein, dass wir diese Daten verwenden, um Ihrem Newsletter eine persönliche Anrede einzufügen.

Die Einwilligung zur Bestellung des WISAG Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie den entsprechenden Abmeldelink in einem der Newsletter betätigen.Sie erhalten dann in der Folge keine Newsletter mehr. Optionale Daten können Sie zudem jederzeit einzeln ändern oder löschen. Den Link hierzu finden Sie im unteren Teil des Newsletters. In der Folge werden die freiwilligen Zusatzangaben umgehend gelöscht oder entsprechend Ihrer Eingabe geändert.

Empfänger/Kategorien von Empfängern: Die im Rahmen der Newsletter-Bestellung erhobenen Daten liegen grundsätzlich nur im Zugriff des Fachbereiches innerhalb der WISAG Dienstleistung, die mit der Abwicklung und Betreuung des Newsletter-Versandes beauftragt ist. Sofern für die Durchführung des Newsletter-Versandes externe Auftragsverarbeiter eingesetzt werden, sind diese nach Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet und entsprechend auf Vorhaltung geeigneter organisatorischer und technischer Sicherheitsmaßnahmen hin kontrolliert worden.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Sofern Sie Ihre Einwilligung zum Erhalt des WISAG Newsletters widerrufen, werden die Daten Ihres Abonnentenprofils umgehend gesperrt und anschließend gelöscht. Als Folge erhalten Sie keinerlei Newsletter mehr zugeschickt.

 

4. Online-Bewerbungsprogramm via WISAG Concludis

Die WISAG Gruppe ist ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die Sie uns per E-Mail senden, unverschlüsselt an uns übertragen werden. Wir bitten Sie daher ausschließlich unser Online-Bewerbungssystem zu nutzen. Sie finden dies unter www.karriere.wisag.de, sobald Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle oder initiativ bewerben.

Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage/Funktionsweise: In unserem Online-Bewerbungssystem können Sie sich direkt auf konkrete Stellen bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen.

Mit Ihrer Entscheidung, sich auf eine Stelle zu bewerben, übermitteln Sie neben Ihren persönlichen Daten auch Informationen über Ihren schulischen und beruflichen Werdegang. Im Rahmen der Bewerbung über das Bewerbungsportal werden Sie u.a. auch gebeten, Ihren Lebenslauf hochzuladen. Ihr Lebenslauf wird anschließend automatisiert verarbeitet und die Daten in der Bewerberdatenbank gespeichert. Ihre Anlagen werden mit einer Texterkennungssoftware bearbeitet und die erkannten Inhalte zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre Originaldokumente werden zu PDF-Dokumenten konvertiert und ebenfalls zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre Originaldateien werden gelöscht. Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail werden diese automatisch ausgelesen und in unserem Bewerbermanagementsystem erfasst. Hierbei werden alle mitgesendeten Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Nachweise) sowie die darin enthaltenen Informationen gespeichert. Sollten Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen noch persönlich oder auf dem Postweg übermitteln, digitalisieren wir diese zunächst und erfassen sie anschließend ebenfalls in unserem Bewerbermanagementsystem. Die Originalunterlagen senden wir Ihnen umgehend wieder zurück.

Persönliche Daten, die Sie an uns übermitteln, sollten in der Regel folgendes nicht enthalten:

  • Informationen über Krankheiten,
  • Informationen über eine eventuelle Schwangerschaft,
  • Informationen über ethnische Herkunft,
  • politische, religiöse oder philosophische Überzeugungen,
  • Gewerkschaftszugehörigkeit und sexuelle Ausrichtung,
  • diffamierende oder entwürdigende Informationen,
  • Informationen, die in keinem konkreten Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen.

Die Informationen, die Sie uns übermitteln, müssen der Wahrheit entsprechen, dürfen keine Rechte Dritter, öffentlich-rechtliche Vorschriften oder die guten Sitten verletzen ("Unzulässige Inhalte").

Sämtliche Angaben und Anlagen, die Sie hierbei übermitteln, werden von uns ausschließlich für die Bearbeitung der von Ihnen über das Profil abgegebenen Bewerbung verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DSGVO, i.V.m. 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

Wenn Sie darüber hinaus eine gesonderte Einwilligung erteilen, ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO die Rechtsgrundlage für eine Weitergabe Ihrer Bewerbung. Für die Online-Übermittlung Ihrer Bewerberdaten in diesem System setzen wir ein Verschlüsselungsverfahren ein, so dass Ihre Angaben vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind.

Empfänger/Kategorien von Empfängern: Die Daten Ihrer Bewerbung sind ohne eine gesonderte Zustimmung nur für die für die zu besetzende Stelle zuständigen Recruiter und verantwortliche Vorgesetzte innerhalb der WISAG Gruppe, bzw. dem WISAG Unternehmen einsehbar, in dem Sie sich bewerben. Darüber hinaus geben wir Ihre Bewerbung niemals an Dritte außerhalb der WISAG Gruppe weiter. Eine Übermittlung Ihrer Daten in Länder außerhalb der EU findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn Sie bewerben sich auf Stellen bei der WISAG Gruppe außerhalb der EU.

Speicherdauer/Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Die Daten einer konkreten Bewerbung werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach 90 Tagen gelöscht. Im Falle der Einstellung werden die Bewerbungsdaten in die neue Personalakte übernommen.

 

5. Teilnahme an Umfragen und Studien zu Marktforschungszwecken

Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage/Funktionsweise: Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, an verschiedenen Umfragen teilzunehmen. Die Umfragen drehen sich um verschiedene Themenfelder (bspw. Nachhaltigkeit) und richten sich im Schwerpunkt an Branchenkenner. Im Rahmen der Umfragen werden u.a. Ihr Name, Kontaktdaten und Ihre Fachqualifikation erfasst, sowie die Ergebnisse Ihrer Antworten. Zweck der Datenverarbeitung ist die Erstellung aggregierter Meinungs- und Erfahrungsstudien auf Basis der Antworten aller Teilnehmer zum Erkenntnisgewinn über branchenspezifische Trends und Anforderungen. Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten, um die Ergebnisse der Umfragen zu verifizieren und die Qualität der Ergebnisse garantieren zu können. Die Studien und Umfrageergebnisse werden auf dieser Webseite nach der Auswertung veröffentlicht. Ihre personenbezogenen Daten werden in den Studien selbstverständlich nicht benannt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Teilnahme an der Umfrage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse seitens WISAG ergibt sich hier aus der Qualitätssicherung der Umfrageergebnisse.

Empfänger/ Kategorien von Empfängern: Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und ausschließlich zu den angegebenen Zwecken verarbeitet. Innerhalb der WISAG Gruppe liegen die Daten nur im Zugriff des für Marktforschung zuständigen Fachbereiches.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Die Daten aus der Teilnahme werden nach Ablauf der Umfrage, Qualitätsuntersuchung der Ergebnisse und finaler Zusammenstellung der Studienergebnisse für die Dauer von 24 Monaten gespeichert und danach vollständig gelöscht. Die Speicherung für 24 Monate erfolgt zur nachträglichen Überprüfbarkeit der Studienergebnisse im Falle einer Beanstandung der Studie.

 

6. E-Mail Erinnerungsservice

Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage/Funktionsweise: Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, die anonymisierten Ergebnisse von Umfragen und Studien zu verschiedenen Themen (bspw. Nachhaltigkeitsradar, Hygieneradar etc.) abzurufen. Diese werden nach Fertigstellung zu bestimmten Terminen auf unserer Webseite zum Download bereitgestellt. Damit Sie nicht eine für Sie interessante Studie verpassen, haben Sie die Möglichkeit, sich per E-Mail an das Veröffentlichungsdatum der von Ihnen ausgewählten Studie erinnern zu lassen (Verarbeitungszweck).

Alternativ:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der E-Mailadresse und Ihres Namens ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse seitens WISAG ergibt sich hier aus der Erfüllung Ihrer Bitte um Erinnerung an das Veröffentlichungsdatum der ausgewählten Studie.

Empfänger/Kategorien von Empfängern: Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und ausschließlich zur gewünschten Erinnerung an den Veröffentlichungstermin nutzen. Innerhalb der WISAG Gruppe liegen die Daten nur im Zugriff des zuständigen Fachbereiches.

Speicherdauer/Kriterien für Festlegung der Speicherdauer: Die Daten aus dem Erinnerungsservice werden jeweils nach erfolgter Erinnerung vollständig gelöscht.

 

7. Einsatz von Cookies

Auf dieser Webseite kommen sogenannte „Cookies“ zum Einsatz. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Zudem können Sie den Browser so einstellen, dass er generell keine Cookies akzeptiert, oder nur keine Cookies von einzelnen Anbietern ablehnt. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass hierdurch u.U. die Funktionalität dieser Webseite beeinträchtigt sein kann. Der Einsatz von Cookies und den anderen Technologien zur Verarbeitung von Nutzungsdaten kann grundsätzlich verschiedenen Zwecken dienen - je nach Kategorie des Cookies bzw. der anderen Technologie:

  • Technisch notwendig: Dies sind Cookies und ähnliche Methoden, ohne die Sie unsere Dienste nicht nutzen können (etwa zur richtigen Anzeige unserer Webseite/ von Ihnen gewünschten Funktionen, zum Speichern Ihrer Anmeldung im Login-Bereich, um beim Online-Shopping den Warenkorb zu befüllen, etc.).
  • Komfort: Mithilfe dieser Techniken können wir Ihre tatsächlichen oder vermuteten Präferenzen für die komfortable Nutzung unserer Webseite berücksichtigen. Beispielsweise können wir anhand Ihrer Einstellungen unsere Webseite in einer für Sie passenden Sprache anzeigen. Außerdem vermeiden wir auf diese Weise, Ihnen Produkte anzuzeigen, die ggf. in Ihrer Region nicht verfügbar sind.
  • Statistik: Diese Techniken ermöglichen es uns, anonyme Statistiken zur Nutzung unserer Dienste zu erstellen. Dadurch können wir beispielsweise bestimmen, auf welche Weise wir unsere Webseite noch besser auf die Gewohnheiten der Nutzer anpassen können.
  • Marketing: Hierdurch können wir Ihnen für Sie passende Werbeinhalte anzeigen, die auf der Analyse Ihres Nutzungsverhaltens basieren. Ihr Nutzungsverhalten kann dabei auch über verschiedene Webseiten, Browser oder Endgeräte Anhand einer User-ID (eindeutige Kennung) nachvollzogen werden.

Eine Informationsübersicht zu den eingesetzten Cookies und anderen Techniken nebst den jeweiligen Verarbeitungszwecken, den Speicherdauern und etwa eingebundenen Drittanbietern finden Sie hier.

Im Rahmen des Einsatzes von Cookies und ähnlichen Techniken zur Verarbeitung von Nutzungsdaten werden abhängig von der Zwecksetzung insbesondere die folgenden Arten personenbezogener Daten verarbeitet:

Technisch notwendig:

  • Benutzereingaben, um Eingaben über mehrere Unterseiten zu behalten (z.B. Übertragen ausgewählter Leistungen in den Warenkorb / ausgewählte Spracheinstellung);
  • sicherheitsrelevante Ereignisse (z.B. Erkennung oft fehlgeschlagener Anmeldeversuche);
  • erforderliche Daten zur Wiedergabe von Multimedia-Content.

Komfort: Einstellungen der Benutzeroberflächenanpassung, die nicht mit einer dauerhaften Kennung verknüpft ist (z.B. die aktive Sprachauswahl).

Statistik: Pseudonymisierte Nutzungsprofile mit Informationen über die Benutzung unserer Webseite. Diese beinhalten insbesondere:

  • Browser-Typ/ -Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,
  • individuelle User-ID und
  • ausgelöste Events auf der Webseite (Surfverhalten).
  • Die IP-Adresse wird dabei regelmäßig anonymisiert, sodass darüber ein Rückschluss auf Ihre Person grundsätzlich ausgeschlossen ist.

Marketing: Pseudonymisierte Nutzungsprofile mit Informationen über die Benutzung unserer Webseite. Diese beinhalten insbesondere:

  • IP-Adresse,
  • individuelle User-ID;
  • potentielle Produktinteressen,
  • ausgelöste Events auf der Webseite (Surfverhalten).
  • Die IP-Adressen werden dabei regelmäßig anonymisiert, sodass darüber ein Rückschluss auf Ihre Person grundsätzlich ausgeschlossen ist.
  • Wir führen die User-ID mit weiteren Daten von Ihnen (z.B. Name, E-Mail-Adresse, etc.) nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (siehe z.B. Ziffer 12 dieser Datenschutzbestimmungen) zusammen. Anhand der User-ID an sich ist uns kein Rückschluss auf Ihre Person möglich. Wir teilen die User-ID und die zugehörigen Nutzungsprofile ggfs. über die Anbieter von Werbenetzwerken mit Dritten.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Komfort-, Statistik- und Marketing-Cookies ist Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO. Rechtsgrundlage für den Einsatz von technisch notwendigen Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Das berechtigte Interesse am Einsatz erforderlicher Cookies ergibt sich aus dem Interesse an der Bereitstellung des Dienstes dieser Webseite.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen/ anpassen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Klicken Sie dazu einfach hier und treffen Sie Ihre Auswahl. Durch das Entfernen der entsprechenden Häkchen widerrufen Sie einfach und unkompliziert Ihre Einwilligung für die jeweiligen Verarbeitungszwecke.

Empfänger/Kategorien von Empfängern: Ihre Daten werden im Rahmen der Datenverarbeitung nur den für die Webseiten zuständigen Fachbereichen offengelegt/übermittelt. Zudem werden pseudonyme Nutzungsdaten an u.U. eingesetzte Dienstleister übermittelt, wie bspw. an Google Inc. in die USA im Rahmen der Nutzung von Google Cookies.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer bei Cookies: Session Cookies werden jeweils nach Beendigung Ihrer Internetsession (Schließen des Browserprogrammes) gelöscht. Permanente Cookies bleiben bis zu einer manuellen Löschung durch Sie in Ihrem Browser gespeichert. Auf die Dauer der Datenspeicherung durch Google Inc. haben wir keinen Einfluss.

 

8. Verschlüsselung

Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen. Neben der Absicherung der Betriebsumgebung setzen wir Verschlüsselungsverfahren ein. Die von Ihnen angegebenen Informationen werden in verschlüsselter Form mittels eines SSL-Protokolls (Secure Socket Layer) übertragen und authentisch geprüft, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit „https....“ beginnt.

 

9. Ihre Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die bei WISAG zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Zusätzlich haben Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO beruht, steht Ihnen nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht zu. Soweit Sie einer Datenverarbeitung widersprechen, unterbleibt diese zukünftig, es sein denn, der Verantwortliche kann zwingende schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen, die das Interesse des Betroffenen am Widerspruch überwiegen.

Sofern Sie selbst die verarbeiteten Daten zur Verfügung gestellt haben, steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO zu.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Verarbeitung berührt wird.

Wenden Sie sich bitte in den zuvor genannten Fällen, bei offenen Fragen oder im Falle von Beschwerden schriftlich oder per E-Mail an den Datenschutzbeauftragten. Zudem steht Ihnen ein Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu. Zuständig ist die Datenschutz-Aufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem Sie wohnen oder in dem der Verantwortliche seinen Sitz hat.

 

10. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Herr Michael G. Matzner
E-Mail: michael.matzner@wisag.de

Postanschrift:
WISAG Dienstleistung GmbH & Co. KG
An den WISAG Datenschutzbeauftragten persönlich
Herriotstraße 3 / D-60528 Frankfurt am Main